Helicobacter

Helicobacter Pylori

 

Agatha M. Thrash, M.D.

Preventive Medicine

 

Dieser Keim wird in mehr als 60% der Personen gefunden, die unter einem Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür leiden, und viele sind der Meinung, dass der Helicobacter als Auslöser von Magen-Darm -Geschwüren gilt. Mehrere Studien haben gezeigt, dass es bei 70-90% der Darmgeschwür-Patiente, deren Geschwür nur mit Zantac oder Tagamet behandelt wurden, innerhalb eines Jahres zu weiteren Geschwüren gekommen ist. Bei denjenigen, die gezielt auf Helicobacter behandelt wurden gab es bloß 5 bis 10% die wieder ein Magengeschwür bekamen. Der Helicobacter wurde bei nahezu allen Fällen von akuter und chronischer Gastritis sowie peptischem Ulzera festgestellt. Es sollte also in einer Behandlung sowohl gegen peptic ulcers wie auch gezielt gegen Helicobacter vorgegangen werden.

 

 

Diätplan

 

1. Fasten Sie einen Tag, sie dürfen nur Wasser trinken.

 

2. Beginnen Sie eine einfache Diät bestehend aus nicht mehr als zwei Speisen, sowie Brot und auf den Tag verteilt. Nehmen Sie kleine Bissen und kauen Sie jeden Bissen breiförmig vor dem Schlucken.

 

3. Verwenden Sie eine Tinktur von Goldenseal und Echinacea (obtainable from Dr. Christopher Deatherage Rt. 5, Box 806, Ava, MO 65608, Phone: 417-683-1300, http://drdeatheragend.com/), einen Teelöffel, jede Stunde einen – sechs Stunden lange – anschließend einen Teelöffel alle vier Stunden – Sie müssen auch in der Nacht diese Diät fortzusetzen. Dann sechs Teelöffel verteilt auf den ganzen Tag, bis insgesamt eine Menge von acht Flüssigunzen (250 ml) eingenommen worden ist.

 

4. Ab dem siebten Tag, nehmen Sie einen gehäuften Esslöffel Holzkohle vier Mal täglich, früh am Morgen, vormittags, nachmittags und abends vor dem Zubettgehen. Meiden Sie jede Mahlzeit 30 Minuten vor- oder nach der Holzkohle-Einnahme.

 

5. Verzichten Sie während der Diät auf alle tierischen Produkte. Vermeiden Sie auch scharfe Gewürze, Essigprodukte (Alkohol), Backpulver oder Backsoda. Verzichten Sie auf alle Getränkesorten außer Wasser und Kräutertee.

 

6. Trinken Sie acht bis zehn Glas Wasser (je ¼ Liter) oder Kräutertee täglich. (Viele Personen mit dieser Krankheit sind chronisch dehydriert (trinken zu wenig).

 

7. Verwenden Sie Kräutertees zur Beruhigung, bei Schmerzen, als Einschlafhilfe usw. , je nach Bedarf. Dazu gehören z. B. „white willow Bark, wilde Möhre, Süßholz und amerikanische Ulme“.

 

8. Knoblauch, wenn man ihn verträgt, sollte eingenommen werden: fünf Knoblauchzehen zum Frühstück und fünf Zehen zum Mittagessen. Mahlzeiten nach dem Fastentag sollten mengenmäßig die Hälfte einer normalen Portion ausmachen. Den Knoblauch kann man zerkleinert auch als Knoblauch Sandwich nehmen. Wenn Sie es vorziehen, kann das Sandwich aus drei Knoblauchzehen bestehen – so ein Sandwich kann man drei Mal am Tag essen. Wenn roher Knoblauch den Magen zu sehr reizt, kann er auch gegart genommen werden.

 

 

For more information contact:

Uchee Pines Lifestyle Center

30 Uchee Pines Road #75

Seale, Alabama 36875

Tel. 334-855-4764

http://www.ucheepines.org