Dr. Johanna Budwig OMEGA 3

Eine äußerst bemerkenswerte Frau: Dr. Johanna Budwig.

Ihre Erkenntnisse sind es Wert, beachtet zu werden. Gesunde genau so wie Krebskranke profitieren von ihren Forschungsergebnissen.

1908 geboren, Waisenhaus, äußerst bescheidene Verhältnisse - aber eine Kämpferin und ein sehr kluger Kopf.

 

Öl-Eiweißkost 

http://www.dr-johanna-budwig.de/wissenswertes/oel-eiweiss-kost.html

 

Ein schwerwiegendes Problem, für das sie ihren genialen Ernährungsplan entwickelte. Auf Basis einer öl-eiweißreichen Kost, aufgeladen mit kostbaren, essentiellen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und natürlichen Antioxidantien stellt dieser einzigartige Ernährungsplan das gesunde Gleichgewicht in unseren Zellen wieder her – und sorgt auf diese Weise dafür, dass unser Organismus Tag für Tag mit essentiellen Fettsäuren versorgt wird  – genau so eben, wie Mutter Natur es vorgesehen hat.

 

Es gibt sehr viele links zu Dr. Johanna Budwig. Ihre Studienergebnisse sind einzigartig – sie wollte für Krebskranke allgemein erschwingliche Nahrungsmittel anbieten, die jeder selber herstellen kann. 

 

Heute sind ihre Ideen weitgehend vermarktet und man muss achtgeben, Firmen, die unter ihrem Namen sehr teure Öle und Sonstiges verkaufen, nicht auf den Leim zu gehen. Wohl soll man aber ihre Bücher lesen und ihre Rezepte übernehmen.

 

Leinöl hat das meiste Omega 3. Der Körper kann Omega 3 ideal nur dann aufnehmen, wenn es mit der richtigen Menge Schwefel verbunden ist. Dr. Johanna Budwig hat dafür Quark (Magertopfen) empfohlen. Da wir vegan leben, haben wir in Rücksprache mit Geschwister Nusime (Bogenhofen) eine rein vegane Mischung entwickelt, die nicht nur vollkommen vegan ist, sondern auch außerordentlich lecker.

 

(Für Adventisten: auch unser Newstart-Zentrum Uchee Pines empfiehlt die Rezepte von Dr. Johanna Budwig – vegan - mit Sojamilch - hat wenig Schwefel)

 

Das Rezept meiner Frau lautet:

 

Omega – Dip:

 

3 Esslöffel Leinöl

 

¼ L Sojamilch

 

2 Teelöffel Sonnenblumenkerne

 

1 Teelöffel Mandelmus

 

1 Teelöffel Haselnuss Mus

 

5 Stück Paranüsse

 

5 Datteln

 

Alle Zutaten mit Mixer pürieren.  Direkt vor dem Servieren kommen noch 2 Esslöffel ganz frisch geschrotete Leinsamen dazu – fertig.