Fasten stärkt die Zellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dass es nützlich ist, eine Zeitlange nicht zu essen, sondern den Körper ruhen zu lassen, das wussten

wir schon lange. Dass sich diese Fastenzeit aber derart Zellen-stärkend auswirkt und die Zelle befähigt,

die Chemotherapie leichter zu ertragen, das ist neu. Ich selbst praktiziere dieses “ein-Tag-Fasten” (kein

Essen, viel Trinken, gerne auch frische Säfte, eventuell leichte Kartoffelsuppe) sehr gerne und zwar

einen Tag vor der Chemo. Für mich hat es sich gelohnt. Es war am Anfang etwas kompliziert, den

Rhythmus zu finden, aber inzwischen ist es eingespielt. Darf ich ganz praktisch veranschaulichen was

ich meine? Wenn ich am Mittwoch meine Chemo bekomme, faste ich am Dienstag vorher. Wenn ich

dann so gegen 8 Uhr am Mittwochmorgen ins Spital komme, muss ich auch noch nüchtern sein, da mir

zuerst einmal die Nadel gelegt wird und mein Blut wird zur Untersuchung ins Labor geschickt. Also –

dehnt sich mein Fasten am Dienstag bis nach der Blutentnahme am Mittwoch aus.

 

Aber nach der Blutentnahme wird ausgepackt. Natürlich stellt mir das Spital auch ganz gutes Essen zur

Verfügung, aber ich habe (ich lebe vegan) eine ganze Menge an Früchten mit mir, sicher eine reife

Avokado und leckere Brotaufstriche  und sehr gerne mag ich auch den Johanna Budwig- Dip (siehe

Rezept unter dem Blog: “Omega 3 Dr. Budwig”) und ich esse – nein – ich zelebriere ungeniert ein

herrliches, reichhaltiges und dennoch leicht verdauliches Frühstück.

 

Sobald der Arzt meine Blutwerte gesehen hat, bestellt er meine Chemo. Es dauert etwa 4 Stunden von

der Blutabnahme bis der Arzt mit meiner Chemo kommt und mich nach Namen und Geburtsdatum fragt

und mit den Angaben auf den Infusionsflaschen vergleicht. Da habe ich nicht bloß ein herrliches

Frühstück, sondern auch schon das Mittagessen hinter mir und – bin bereit.

 

Ich bin dankbar, die Chemo bisher recht gut vertragen zu haben. Und zu den Komponenten, die für den

bisher positiven Verlauf zuständig sind, rechne ich unter anderem auch dieses “ein-Tag-Fasten”.

 

Der wissenschaftliche Link dazu:

 

          https://scholar.google.com/scholar?q=Starvation-dependent+differential+stress+resistance+protects+normal+but+not+cancer+cells+against+high-dose+chemotherapy&hl=en&as_sdt=0&as_vis=1&oi=scholart&sa=X&ei=fXnpUbXYH4nDPPyigKAE&ved=0CCkQgQMwAA